Vorstand

Carsten Schweneker
CEO, Vorsitzender des Vorstands
02238 96 529-500

Vorsitzender des Vorstands der EBERO AG.
Geboren in Oldenburg am 15. November 1960.
Carsten Schweneker ist verheiratet und hat einen Sohn.

Beruflicher Werdegang
Nach der abgeschlossenen Ausbildung zum Groß- und Außenhandelskaufmann in den Jahren 1978 bis 1981 und nebenberuflicher Weiterbildung zum Handelsfachwirt wurde Carsten Schweneker in seinem Ausbildungsbetrieb unmittelbar in führungsverantwortlicher Position eingestellt.

Im Jahre 1985 wechselte Carsten Schweneker zur EBERO Vertretungs- und Vertriebs GmbH & Co. KG, um als leitender Angestellter den Ausbau des Vertriebes und die Neustrukturierung der Gesamtorganisation vorzunehmen sowie die Einführung der EDV projektverantwortlich durchzuführen. Im Jahre 1991 übernahm er den Kölner Betriebsteil der Firma EBERO als geschäftsführender Gesellschafter und startete im ersten Jahr mit einer einzigen Mitarbeiterin und 4,0 Mio. € Umsatz.

Das inhabergeführte Familienunternehmen EBERO wurde in moderaten Schritten von 1991 bis zum Jahre 2010 kontinuierlich weiterentwickelt und ausgebaut, sodass in 2010 bereits fünf Tochterunternehmen, ausnahmslos technische Handelsunternehmen, eines in Großbritannien, vier in Deutschland; davon zwei Joint-Ventures, zur EBERO Gruppe gehörten. In 2010 wurden 100 Mitarbeiter beschäftigt und ein Jahresumsatz von annähernd 50,0 Mio. € erwirtschaftet. Während dieser Zeit erhielt das Unternehmen EBERO einmal die Auszeichnung TOP 100 „Die 100 innovativsten Unternehmen im Mittelstand in Nordrhein-Westfalen“ und dreimal die Auszeichnung TOP 100 „Die 100 innovativsten Unternehmen in Deutschland“ (letztmalig in 2010).

In den Jahren 2011 bis einschließlich heute erfolgte die Umstrukturierung des gesamten Unternehmens in eine Holding zur EBERO Aktiengesellschaft, zu der mittlerweile neun Tochterunternehmungen gehören. Mit Gründung der EBERO AG übernahm Carsten Schweneker das Amt des Vorstandsvorsitzenden.

Weitere Funktionen:

  • Ehrenamtlicher Richter am Finanzgericht Köln
  • Aktive Mitarbeit in diversen Gremien der Industrie- und Handelskammer zu Köln
  • Vorstandsmitglied DVGW/DELIWA Bezirksgruppe Köln
  • Mitglied des Vorstandes des Regionalkreises Nordrhein und Mitglied des Landesvorstandes Nordrhein-Westfalen des Verbandes „Die Familienunternehmer – ASU“
Egbert Hollenders
CFO, Vorstand
02238 96 529-595

Mitglied des Vorstandes (CFO) der EBERO AG.
Geboren in Werne am 01. Dezember 1959.
Egbert Hollenders ist verheiratet und hat zwei Kinder.

Beruflicher Werdegang

Im Jahre 1979 nahm Egbert Hollenders das Studium der Betriebswirtschaftslehre an der Wirtschafts- und Sozialwissen­schaft­lichen Fakul­tät der Universität zu Köln auf und beschloss es mit Erlangung des Akademischen Grades Diplom-Kaufmann.

Schon während des Studiums arbeitete er in einer Wirtschaftsprüfungs- und Steuerberatungsgesellschaft, bei der er nach Abschluss des Studiums als Wirtschaftsprüfer- und Steuerberatungsassistent Mandanten aus den Branchen Maschinenbau, Auto-Zulieferer, Elektro-, Textil-, Bekleidungsindustrie, Großhandel, Verlage, Reisebüros, Bauunternehmung, Lebensmitteleinzelhandel betreute. In der Wirtschaftsprüfung übernahm er sehr bald die Leitung von Prüfungsteams.

Ende 1988 wechselt Herr Hollenders in das Management eines Mandanten aus der Bekleidungsindustrie und übernahm die Verantwortung als kaufmännischer Leiter. Er modernisierte die IT-Landschaft und baute ein maßgeschneidertes Controlling System auf. Darüber hinaus wirkte er maßgeblich an der Strategie-Entwicklung (Vision/Mission/Objectives) der Unternehmensgruppe mit.

Anfang 1992 gründetet Egbert Hollenders mit Wirtschaftsprüfern und Rechtsanwälten eine Beratungsgesellschaft und beriet als Gesellschafter-Geschäftsführer Kunden aus der Bekleidungsindustrie, dem Retail (Textileinzelhandel) und Freiberufler im Aufbau (Gründung) ihrer Unternehmen.

Mitte 1997 zog es ihn wieder in die Bekleidungsindustrie / Retail und er beschäftigte sich erstmals mit dem Thema Unternehmensnachfolge. Hierbei richtete er das Unternehmen strukturell auf eine Fremdgeschäftsführung aus und sorgte für eine Integration/Zusammenführung der Herstellung/Entwicklung/Logistik von corporate fashion und dem Retail/Einzelhandel.

Als Interims-Manager begleitete er 1998 einen Bekleidungshersteller in dem Erwerb eines Wettbewerbsunternehmens und wechselte nach Abschluss des Auftrags in ein international führendes mittelständisches Familien-Unternehmen in der Bekleidungsindustrie /Retail. Dort übernahm er als Leiter Finanzen / Rechnungswesen / Controlling die Aufgabe, ein strategisches Controlling mittels einer Balanced Scorecard zu implementieren. Damit verbunden war die Evaluierung/Implementation von hierfür notwendigen IT-Systemen (ERP-Systeme für Industrie/Handel, Personalmanagementsystem, Finanzsystem, Datawarehouse-System). Unter seiner Begleitung wurde die Vertikalisierungsstrategie entwickelt, mit der eine Integration des Herstellers und Retailers verfolgt wurde. Als für die Finanzen verantwortliches Management-Board-Mitglied unterstützte er einen Unternehmensverkaufsprozess und bestückte in der Due Diligence die Datarooms.

Der langjährig textilgeprägte Berufsweg rief nach einem Branchenwechsel. So übernahm Herr Hollenders die Geschäftsführung/Vorstand eines Maschinen- und Anlagebauers. Auch hier widmete er sich dem Thema Unternehmensnachfolge, stellte die Unternehmensstruktur neu auf, implementierte ein Controlling System und verantwortete die Strategie-Entwicklung (Vision/Mission/Objectives). Zur möglichen kapitalseitigen Anbindung von Mitarbeitern gründete er eine kleine Aktiengesellschaft.

Persönliche Gründe zogen ihn wieder in den Rhein-Neckar-Kreis, wo er 2009 die Leitung Finanzen / Controlling / IT-Orga und Personal der Tröger & Entenmann Unternehmensgruppe übernahm.

Herr Hollenders ist maßgeblich an der Entwicklung der strategischen Allianz zwischen der EBERO-Gruppe und der Tröger & Entenmann Unternehmensgruppe beteiligt und hat in diesem Zusammenhang neben seiner bisherigen Tätigkeit zum 01. August 2014 die Aufgaben des CFO im Vorstand der EBERO AG übernommen.

Besonders hervorzuheben ist die Übernahme der Verantwortung als Ausbilder. In allen Abschnitten seines beruflichen Werdegangs hat Herr Hollenders Auszubildende und Student(inn)en dualer Studiengänge in ihrer/m Ausbildung/Studium sehr intensiv begleitet und an der Erstellung der Abschlussarbeiten (Diplom/Bachelor) unterstützend mitgewirkt. Ihm ist die Ausbildung/Entwicklung eigener Fach- und Führungskräfte stets ein wichtiges Anliegen.

Aufsichtsrat

Robert H. Bloemers
Aufsichtsratsvorsitzender
02238 96 529-501
Ulrich R. Hezel
Aufsichtsrat
02238 96 529-501
Hanns-Otto Entenmann
Aufsichtsrat
02238 96 529-501